Beflügelt Startups!

Wer wir sind

Der Pegasus-Fonds Ostwürttemberg investiert in wachstumsorientierte Gründungen, finanziert die Expansion von Unternehmen und ist Partner für Unternehmensnachfolgen. Im Fokus stehen technologieorientierte und wissensintensive Branchen und Betriebe mit Wachstumspotenzial..

Pegasus hat bereits über 20 Unternehmen begleitet. Gemeinsam mit unseren Partnern können wir Investitionen in der Größenordnung von 500 TEUR bis bis 1 Mio. Euro darstellen.


Unsere zwei Flügel?

News

Unternehmensnachfolge - so wird sie erfolgreich!
27.10.2016

Die rechtzeitige und systematische Vorbereitung einer Unternehmensnachfolge ist eine wesentliche Vorausetzung für den dauerhaften Erhalt des Betriebes. Die IHK Ostwürttemberg und die Stadt Aalen laden zu einem interessanten Abend mit dem erfahrenen Nachfolgeberater Reimund Koziollek ein. Er zeigt, wie Sie die Nachfolge im Unternehmen professionell vorbereiten und welche Schritte hierfür notwendig sind. Ingrid Senbert, Steuerberaterin aus Aalen, hat schon viele Nachfolgeprojekte begleitet. Sie wird Fallstricke und Herausforderungen aus steuerlicher Sicht vorstellen und dabei sehr praxisnah zeigen, welche Themen alle beachtet werden müssen. Abgerundet wird der Abend durch einen Impulsvortrag von Markus Schmid, Nachfolgeberater der IHK, der vorstellt, welchen Service die Betriebe von der IHK bekommen können. Mehr Infos und Anmeldung...

5. IHK-Gründerstudie: Boom bei Gründungen im Nebenwerb
12.10.2016

Mit fast 4.000 Gründungen im Nebenerwerb gab es in den letzten Jahren in diesem Bereich eine echten Boom. Trotzdem sinkt in der Region die Gründungsdynamik weiter. Allerdings ist die Qualität der Gründungen immer besser. Auch liegt die Zahl der Anmeldungen über den Abmeldungen, so dass der Bestand an Jungunternehmen um weitere 380 gewachsen ist. Viele weitere spannende Fakten in der aktuellen IHK-Gründerstudie. Außerdem 12 spannende Gründerstories aus der Region, darunter auch die Blue Ocean Nova AG, die jüngste Beteiligung des Pegasus-Fonds Ostwürttemberg. Mehr lesen...

Projekt "Spinnovation" erhält 1,75 Mio. EUR vom Land
09.08.2016

Nach dem Studium mit einem eigenen Start-Up durchstarten – das ist der Traum von immer mehr Studierenden. Damit sie das nötige Rüstzeug für eine erfolgreiche Gründung direkt mit auf den Weg bekommen, soll das Projekt „Spinnovation“ die Gründungskultur und das unternehmerische Denken in Studium und Lehre ausbauen. Dabei wird die Expertise der drei Hochschulen Aalen, Reutlingen und Stuttgart gebündelt. Durch vielfältige Veranstaltungen und Seminare, die in den Studiengängen fest verankert werden,  sollen die Studierenden aller drei Hochschulen für das Thema Gründung sensibilisiert und auf diese Berufsperspektive aufmerksam gemacht werden. Weiterhin werden die Studierenden bei der Ausarbeitung ihrer Gründungsideen und konkreter Geschäftsmodelle künftig noch stärker unterstützt. Damit werden die erfolgreichen Aktivitäten zur Stärkung der Gründungskultur in Aalen weiter ausgebaut. Mehr Infos...

Studentische Teams erfolgreich
14.07.2016

Beim Businessplan-Wettbewerb, der von der Hochschule Aalen, der Stadt Aalen, Kreissparkasse Ostalb und dem Pegasus-Verein Aalen und dem Pegasus-Fonds Ostwürttemberg unterstützt wird, stellten sich sieben studentische Teams der Jury. Auf das Siegertreppchen kamen: Platz 1 ging an SHK & Partner, die mit „iHeat“, einem beheizbaren Jacken-Inlet, fur Aufsehen sorgten. 2000 Euro Preisgeld gab es dafür. Platz 2 sicherten sich die Studierenden der LAYS GmbH, die mit „Crembello“ den Kosmetikmarkt aufmischen wollen. Sie erhielten 1500 Euro Preisgeld. Auf Platz 3 wahlte die Jury die eaties GmbH. Die Studierenden haben sich auf Fertigung und Vertrieb von essbarem Einwegbesteck spezialisiert und bekamen dafür 1000 Euro Preisgeld. Die letzten 500 Euro gingen schließlich an die Studierenden der Golden Sunshine GmbH.